Initiative Zukunftswald Bayern am AELF Mindelheim

Exkursionsgruppe mit Förster im Wald

Exkursion zum Thema Vorbau

Die Auswirkungen des Klimawandels bleiben auch für unseren Wald nicht ohne Folgen. Besonders die Baumart Fichte wird unter den künftigen Bedingungen leiden. Deshalb ist das rechtzeitige Einbringen von sogenannten "klimatoleranten" Baumarten und das Begründen von Mischbeständen, ganz nach dem Motto "Wer streut - rutscht nicht", notwendig.

Um die Wälder frühzeitig an den Klimawandel anzupassen und die Waldvielfalt auch für zukünftige Generationen zu erhalten, wurde die Initiative Zukunftswald Bayern ins Leben gerufen.

Unser Projekt am AELF

Vorbau im Allmanshorn

Das von Privatwald geprägte Waldgebiet Allmanshorn westlich von Babenhausen ist bisher sehr fichtenreich - die Standorte sind aber für die Fichte künftig eher zu trocken und deshalb zunehmend risikobehaftet. Ein rechtzeitiger Vorbau wie Buche (und ggf. Tanne) wäre also sinnvoll.
Durch ausgewählte Angebote für diese Waldbesitzer, wie z.B. Exkursionen zu Beispielsflächen im Umkreis soll die Bereitschaft geweckt werden, stärker als bisher Mischbaumarten zur Fichte einzubringen.
Wichtiger Ansprechpartner ist dabei die "Waldbesitzervereinigung Babenhausen".
Das Projekt hat eine Laufzeit von November 2015 bis März 2017.

Die Initiative Zukunftswald in Bayern

Logo Initiative Zukunftswald Bayern - 207x54

Die Initiative Zukunftswald in Bayern will Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer dabei unterstützen, die eigenen Wälder klimafit zu machen. Dazu hat das Staatsministerium einige Projekte auf den Weg gebracht.  

Initiative Zukunftswald Bayern - Staatsministerium Externer Link