Mindelheimer Fachschule zeigt Käsevielfalt im Allgäu
Projekttag mit Käsegenuss

Welche regionale Spezialität ist der beste Botschafter für Genuss und Geschmacksvielfalt im Allgäu? Natürlich Käse! Unter dem Motto "So a Käs – probier a’mol!" zeigten die Studierenden der Landwirtschaftsschule Mindelheim im Sommer 2018 Angehörigen und Gästen ihr hauswirtschaftliches Wissen und Können.

Bei diesem Schulprojekt lernten sie, in Gruppen selbstständig eine größere Veranstaltung zu organisieren, ihre Schule zu präsentieren und sie zeigten ihren Gästen die große regionale Käsevielfalt. Zum Projekt gehörte die Recherche über Inhaltsstoffe, Herkunft und Deklaration bis zur fachgerechten Herstellung einer Käseplatte oder eines Käsebuffets und die Präsentation ihrer Schule in ansprechender Dekoration.
Ein Genuss fürs Auge und den Gaumen
Beim Geschmackstest konnten die Gäste herausfinden, wie unterschiedlich ein Bergkäse aus Kuhmilch im Vergleich zu Ziegenkäse und Schafskäse schmeckt. Sie erfuhren, was hinter den Herkunfts- und Bio-Zeichen steckt und vor allem was im Käse drin steckt: vom wertvollen Calzium bis zum geschmacksfördernden Fett.
Wenn der Käse auch noch ansprechend als Büffet präsentiert wird, kommt das Geschmackserlebnis zur vollen Entfaltung. Die Gäste lobten das professionell aufbereitete Käsebüffet mit Gebäck, würzigen Käseaufstrichen und kleinen Snacks.
Schulinfo an der Fotowand
Eine große Pinnwand mit Bildern aus dem Schulleben und von Lehrfahrten fand besonderes Interesse. Der nächste Studiengang in Teilzeit im Unterallgäu beginnt im September 2018 in Memmingen. Nähere Info unter Tel. 08261 9919-30 (Frau Bronner).